Home
  Praxis
  Leistungsangebot
     Implantologie
       Erklärung Implantat
       Anwendungsmöglichkeiten      und Einsatzgebiete
     Ästhetische Füllungstherapie
     Hochwertiger Zahnersatz
     Orale Chirurgie
  Links
  Kontakt
     
  Implantate für zahnlose Patienten
 
  Implantation im zahnlosen Kiefer für optimalen Sitz und Halt einer Totalprothese.

  Vorteile

 

Kurze Behandlungsdauer
 
Die chirurgische Behandlung, also das Einbringen der Implantate in den Kieferknochen und die anschließende Umarbeitung der vorhandenen Prothese erfolgt in ca. 3 Stunden komplett in einer Sitzung.
 
Minimal invasiver Eingriff
 
Die gesamte Behandlung erfolgt in der Anästhesiephase, also unter örtlicher Betäubung. Es wird ein optimaler Erhalt von Hart- und Weichgewebe durch strukturorientiertes Implantatdesign erzielt; das heißt: Material und Oberflächengestaltung der Implantate ermöglichen ein optimales Einheilen.
 
Kein neuer Zahnersatz notwendig


Ist beim Patienten eine funktionstüchtige Prothese vorhanden, so muss diese in der Praxis etwas umgearbeitet werden. Eine Neuanfertigung ist deshalb nur selten notwendig.

Günstige Gesamtkosten
 
Durch die relativ kurze Behandlungsdauer, vorgefertigte konfektionierte Präzisionsteile und da keine neue Prothese angefertigt werden muss, also keine zusätzlichen Kosten durch ein Zahntechnisches Labor entstehen, erzielen wir für Sie sehr günstige Gesamtkosten.
 

  Schema / Bilder
 
 
  Eine konventionelle Vollprothese wird nur von der Schleimhaut getragen. Durch Implantate wird eine Prothese in ihrer Lage stabilisiert, so dass ein Ausweichen beim Kauen oder Sprechen verhindert wird.
 
  Patientenfotos
 
 
  Eingeheilte Implantate mit Trägerpfosten im Unterkiefer
 
 
  Dazugehöriger Zahnersatz mit eingearbeiteten Verbindungselementen
 
  Röntgenbilder
 
 
  Zurück